Plattdeutsche Projektschule

Wi snackt Platt in de Hermann-Löns-School

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 ist die Hermann-Löns-Schule „Plattdeutsche Projektschule“ geworden.

Durch die vielfältigen bestehenden plattdeutschen Aktionen und Angebote zur Pflege und Erhalt der niederdeutschen Sprache hat unsere Schule seit dem 04.03.2020 nun auch die Kriterien für eine Zertifizierung zur „Plattdeutschen Schule“ erfüllt.

Das bedeutet:

Die Region und ihre Sprache sind Bestandteil des Schulprogramms und gehören zur Profilbildung der Schule

Es findet Unterricht nach der Immersionsmethode statt

Die Schule hat mindestens eine hauptamtliche Lehrkraft, die die Regionalsprache spricht.

 

Immersionsunterricht a.d. Hermann- Löns-Schule:

Seit 2007 besteht eine Plattdeutsch-AG für die 3./4. Klassen.

Im Schuljahr 2018/19 fand in der 3. Klasse der Kunstunterricht auf Plattdeutsch statt.

2018 wurde mit der Plattdeutsch- u. Chor-AG gemeinsam ein plattdeutsches Musical aufgeführt.

Schulleben:

  • Plattdeutsche Begrüßung /Verabschiedung
  • Täglich stattfindender Morgenkreis auf  Plattdeutsch, der von verschiedenen SchülernInnen geleitet wird
  • Plattdeutsche Spiele
  • Lehrer erzählt eigene Erlebnisse auf Plattdeutsch
  • Musik: - Plattdeutsches Liedgut, plattdeutsches Singspiel
  • Deutsch: Spiele, plattdeutsche Texte, Gedichte
  • Seit dem Schuljahr 2019/20: Wöchentlich 1 Stunde Sachunterricht in der Klasse 1b auf Plattdeutsch nach dem Lehrwerk „Plattsnack 1“/

Nele Ohlson

 

Besondere schulische Projekte:

  • Adventsnachmittage mit plattdeutschen Vorführungen u.d. Musiker Klaus
  • Stehr
  • Projekttag mit der Hamburger „Tüdelband“ im Rahmen der „platt-
  • Deutschen Wochen“ mit anschließender Präsentation vor der gesamten
  • chule (siehe Zeitungsbericht)
  • Vorführungen des Kiepenkaspers (2016/2018/2020) für die gesamte Schulgemeinschaft
  • Bewerbung als Projektschule für Niederdeutsch
  • Plattdeutsche Durchsagen von SchülerInnen über die Schulmikrophonanlage jeweils zu besonderen Veranstaltungen i.d. Schule und zum letzten Schultag vor den Ferien
  • Projekttag mit dem Liedermacher „Peter Paulsen“ (siehe Zeitungsbericht)
  • Kinofilm „Ritter Trenk op Platt“ mit der gesamten Schulgemeinschaft
  • Seit 2015: Regelmäßige Hospitation von Studenten der Leuphana Universität in der Plattdeutsch-AG
  • Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag
  • Einrichten einer plattdeutschen Bücherecke in der Schulbibliothek
  • Einrichten einer plattdeutschen Informationswand
  • Teilnahme an der Aktion „Freedag is Plattdag“
  • Plattdeutsche Beschriftung der Fachräume
  • Verabschiedung der Viertklässler: Lieder, Sketche, kleine Theaterstücke auf Platt
  • Morgensingen mit allen Klassen: Plattdeutsche Lieder
  • Schulsingen für die gesamte Schulgemeinschaft(01.03.19; 14.02.20): Plattdeutsche  Lieder mit plattdeutschen Ansagen
  • Ausleihen des „Plattdeutschen Bücherkoffers“ (Buchhandlung am Markt)
  • Theatervorstellung „Tom Sawyer..“ mit dem 3./4. Jahrgang
  • 13./14.3.20: Workshop mit dem plattdeutschen Liedermacher „Jan Cornelius“ mit anschließendem Konzert im „Alten Forsthaus“ in Bardowick im Rahmen der plattdeutschen Wochen (siehe Zeitungsartikel)

Außerschulische Veranstaltungen:

  • Seit 2008 (zuletzt 2018): Regelmäßige Teilnahme am Schultheaterfestival
  • Seit 2007: Regelmäßige Teilnahme an den Seniorenadventsfeiern der Johanniter und des Seniorenkreises der St.Michaeliskirche
  • Seit 2008: Regelmäßige Teilnahme am „Plattdeutschen Lesewettbewerb“ (Schulentscheid, Kreisentscheid, Landesentscheid)
  • 2014: Veranstaltung d. Leuphana Universität: „Platt för Plietsche“
  • Kinofilm „Ritter Trenk“
  • Seit 2005: Regelmäßiger Besuch von Plattdeutschfortbildungen; zuletzt Qualifizierung Niederdeutsch an Grundschulen (5 Module; 2018/19)
  • Advent 2019: Auftritt der Plattdeutsch-AG im Cafe/Restaurant „Alter Uhu“ mit anschließender Lesung

Unterrichtendes Personal/Unterstützung:

  • Lehrkraft Urte Gehrckens-Gärtner, die aktiv spricht und unterrichtet.
  • Aktiv sprechende ehrenamtliche Mitarbeiter: Gymnasiallehrer i.R. Karl-Heinz Leefmann ( begleitet wöchentl. seit Frühjahr 2019 die Plattdeutsch-AG; Musiker Klaus Stehr (singt seit 2017 einmal im Monat plattd.  Lieder mit Kindern der Plattdeutsch-AG und unterstützt unsere Auftritte)
  • Beim plattdeutschen Lesewettbewerb coachen Klaus Stehr und Karl-Heinz Leefmann die teilnehmenden Kinder
  • Karl-Heinz Leefmann hat beim bundesweiten Vorlesetag 2019 plattdeutsche Geschichten vorgelesen.
  • Der plattdeutsche Verein „Lüneplatt“ hat das Projekt mit der „Tüdelband“ und den Workshop mit „Jan Cornelius“ finanziert.
  • Die Buchhandlung am Markt verleiht den „Plattdeutschen Bücherkoffer“
  • Der Schulförderverein hat die Anschaffung der plattdeutschen Bücher für die Schulbücherei sowie das Projekt mit Peter Paulsen finanziert.

Copyright 2020. Hermann-Löns-Schule Lüneburg